Sehr geehrte Nutzer von active weborder,

vielen Dank an Sie als Verlader für Ihr Feedback. Wir haben mit dem neuesten Update von „active weborder“ wieder viele Ihrer Anregungen in das Produkt einfließen lassen können.

Bitte beachten sie insbesondere die Anmerkungen zur ADR 2019.

Rollout 24.06.2019

Im Folgenden finden Sie die Zusammenfassung der Versionen 1.34.0 bis Version 1.38.0 mit diversen neuen und den von Ihnen gewünschten Verbesserungen und Optimierungen. Bitte beachten sie insbesondere die Anmerkungen zur ADR 2019.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Feedback
und verbleiben mit den besten Grüßen

Ihr active weborder Team

Allgemein (ADR 2019 Gefahrgutupdate 25.06.2019!)

WICHTIGER HINWEIS:

  • Update Allgemeine Gefahrgutdatenbank mit ADR 2019. In active weborder elbstverständlich ADR-Konformität nach europaweit gültiger Verordnung. Bitte nehmen Sie in Ihren internen System und bei der EDI Übertragung ebenfalls ein Update auf das ADR 2019 vor.
  • Neue Verlinkung in der Fußzeile der Anwendung auf „Systeminformationen“ zur Meldung von Supportfällen sowie Verlinkung auf Datenschutzerklärung und Impressum. Per Klick auf die Versionsnummer in der Fußzeile der Anwendung öffnet sich ein Zusatzfenster mit den aktuellen Systeminformationen. Bitte erstellen Sie bei technischen Problemen mit der Anwendung einen Screenshot dieser Systeminformation und leiten Sie diesen an den HelpDesk/Support weiter.


Systeminformationen

Auftragslisten und -filter

  • Filter kann bei Aktivierung des Features „Integriertes Auftragstracking“ oder Hinzubuchen des Moduls „Transportverfolgung“ nach Trackingkriterien gesucht werden.

Filter Auftragslisten mit Tracking Suchkriterien

  • Im Massenupload von vorerfassten Aufträgen werden Formate wie bspw. PDF- und ZIP-Dateien nicht unterstützt. Detaillierte Informationen über den Import/Upload von Dateien finden Sie in der Dokumentation. Wenn Sie ein anderes Format als csv und gemäß Anwendungsdokumentation wünschen, muss dies bilateral vereinbart werden!
  • Das Löschen von Aufträgen ist nun auch über eine Mehrfachauswahl möglich, anaolog zu den bereits vorhandenen Funktionen „Mehrfachabschließen“ und „Zur Ladeliste hinzufügen“. Wenn Sie vorerfasste Aufträge einfach löschen möchten oder wenn es beim Massenimport zu einer hohen Anzahl von Aufträgen mit falschen Daten kommt. Im Beispiel des Massenimports braucht dann nur noch die Importdatei angepasst zu werden und das manuelle korrigieren von einzelnen Aufträgen in active weborder, bzw. das einzelne Löschen über die Liste entfällt.
  • Die neu eingeführte EDI-Warteschlange optimiert technisch im Hintergrund den Export der Daten einer Ladeliste, eines Beschaffungsauftrages, einer Einzelabholanmeldung und einer Mengenabholanmeldung. Bisher wurde Ihnen bei der Freigabe an den Spediteur der Status „Wartend“ (und dann „Freigegeben„) angezeigt. Nun wird Ihnen der neu eingeführte Status „Ausstehend“ oder „Warnung“ angezeigt. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie in der Dokumentation.

Dashboard und Statistiken

    • Diverse Optimierungen und Leistungsverbesserungen.

Features und Funktionen

  • Integriertes Auftragstracking (falls bei ihrem Spediteur verfügbar)
  • EDI-Warteschlange
  • Export: Adressen
  • Import: Aufträge, Adressen
  • Erweiterung von Listenansichten und Filtern
  • Mehrfachauswahl für die Bearbeitung von Aufträgen
  • Per Klick auf die Versionsnummer der Fußzeile der Anwendung wichtige Informationen für HelpDesk/Support aufrufen

Modul Sendungsverfolgung

  • Im Filter kann bei Aktivierung des Features „Integriertes Auftragstracking“ oder hinzuschalten des Moduls „Transportverfolgung“ nach Trackingkriterien gesucht werden.
  • Bei Aktivierung des Moduls „Transportverfolgung“ erscheint ein neuer Menüpunkt Transportverfolgung