active logistics: Rechenzentren nach ISO 27001 zertifiziert

Solution Center Niederaula besteht Informationssicherheits-Audit

Die active logistics AG hat ihre redundant ausgelegten Rechenzentren in Niederaula nach ISO 27001 zertifiziereISO27001-Zertifikat-active-datacenter-den lassen. Der internationale Sicherheitsstandard verpflichtet das Unternehmen, für maximale Informationssicherheit im Auftrag ihrer Kunden zu sorgen.

Niederaula, 20. März 2018— Für die Zertifizierung hat das Solution Center Niederaula seine Prozesse von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) auf Übereinstimmung mit der ISO 27001 überprüfen lassen. Diese weltweit anerkannte Norm spezifiziert die Anforderungen für die Einrichtung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS). Außerdem macht sie Vorgaben zur Risikobewertung und -bearbeitung.

„Mit der ISO 27001-Zertifizierung weisen wir nach, dass wir in unseren redundant ausgelegten Rechenzentren international gültige Sicherheitsstandards erfüllen“, erklärt Bernd Leibold, Rechenzentrumsleiter der active logistics AG. „Durch unsere dokumentierten Prozesse verbessern wir kontinuierlich den Schutz und die Verfügbarkeit der Daten, die unsere Kunden in unserem Data Center verarbeiten lassen“, betont Bernd Leibold.

Die Zertifizierung umfasst darüber hinaus auch den gesamten Bereich der sogenannten Managed Services – vom Betrieb der Rechenzentrumsinfrastruktur bis hin zum Second- und Third-Level-Kundensupport. Um dieses Servicelevel erreichen zu können, setzt das active logistics Solution Center spezialisiertes Personal rund um die Uhr ein. Das active datacenter gehört zu den meistgenutzten Rechenzentren der Logistikbranche in Deutschland für den Datenaustausch zwischen produzierenden Unternehmen, Dienstleistern und Verladern sowie innerhalb großer Systemkooperationen.

2018-05-17T13:23:02+00:00 15.05.2018|